029 wettbewerb "Wohnbauliche Entwicklung Tornesch-Ost" 4.preis - zusammenarbeit mit mess | kaiserslautern und studio uc | berlin

städtebau | eine gliederung der fläche in fünf unabhängig voneinander zu entwickelnde quartiere garantiert eine hohe flexibilität. die quartiere lassen sich aufgrund ihrer orientierung am bestehenden straßennetz in beliebiger reihenfolge entwickeln. es müssen nicht sämtliche quartiere entwickelt werden.
grünmotive geben jedem quartier ein eigenes thema, aus dem sich die gestaltung der öffentlichen räume ableitet. gleichzeitig bieten die angebotenen parzellentiefen raum für eine vielzahl an typologien.
durch ein solides gerüst, die kombination aus allgemein anzuwendenden grundbausteinen und quartiersspezifischen gestaltungsparametern, entsteht ein rahmen und ein bild für die zukünftige entwicklung des tornescher ostens :
fünf quartiere mit unterschiedlichem charakter und vielfältigen potenzialen.

architektur | die geplanten gebäude typologien verbinden sich trotz der unterschiedlichen kubaturen und dachformen durch die vordefinierte quartiersspezifische materialpalette zu einem gesamtbild. am beispielquartier wird dies durch die typische norddeutsche kohlebrandklinkerfassade mit den weißen fenstern erreicht. das verwendete holz sollte so weit, wie es möglich ist, unbehandelt bleiben.

029_Schema
029_Lageplan Übersicht
029_Lagepan
029_Nutzung
029_Morphologie
029_Verkehrsplan
029_Freiraumplanung
029_Perspektive